PARKKONZERTE

Zur Bandhomepage >>

5. Juni 2022: Hint of Oak

Schon Ende 2019, als es noch Bars und Konzerte gab, fiel eine erschreckende regionale Mangelversorgung der Region mit unprätentiösem Country auf. Mit zwei Gitarren, einem Kontrabass und zig Jahren Bühnenerfahrung aus aktuellen und früheren Bands (u.a. TTR, Rockin Carbonara, Prison Train) treten Hint of Oak an, hier Abhilfe zu schaffen. Das Ergebnis ist trockener, unaufgeregter Alternative Country jenseits von Pick up-Trucks und Schlagerseligkeit, dafür mit umso mehr truth. Eigene, nach Art respektabler Getränke sorgsam gereifte Songs werden je nach Anlass mit Genre-Klassikern garniert.

3. Juli 2022: Blue Silk

Aus der gemeinsamen Leidenschaft zum Blues, Blues/Rock und Soul hat sich im Jahre 2019 die Cover-Band „BLUESILK“ zusammengefunden. 

Die Band setzt sich aus den erfahrenen Musikern Klemens Wahl am Schlagzeug, Thomas Seel am Bass, Chris Lee an der Gitarre und Dirk Walter am Keyboard zusammen. Vervollständigt wird die Formation durch die Stimme von Silke Hüttl. In diesem Genre sind die 5 bereits alte Hasen und haben in der Vergangenheit schon in vielen verschiedenen Besetzungen gespielt.

Auf dem Programm stehen viele Songs von bekannten Größen wie z.B. Tina Turner, Beth Hart, Stevie Wonder, Jeff Beck oder ZZ Top. Stark eingebunden werden im Gegenzug aber auch Stücke von weniger bekannten Blues-/Rock-/Soul-Sternchen, die sich noch auf unserem Musiker-Himmel befinden. Das Repertoire bietet dem Publikum in jedem Fall vielseitige Möglichkeiten, die auf der einen Seite die Tanz-Lust wecken und auf der anderen Seite auch einfach nur zum Zurücklehnen und Zuhören verleiten können. 

7. August 2022: TrioManie

„Hinreißend, mitreißend, charmant – Tango und mehr“: Unter diesem Motto präsentiert das Ensemble TrioManie, bestehend aus der Akkordeonistin Birgit Danzeisen, der Violinistin Antje Herrmann und dem Baritonsaxophonisten Manno Franke neben traditionellen argentinischen Tangoklassikern vor allem Tango Nuevo mit Werken von Astor Piazzolla sowie eigene Arrangements von Komponisten aus aller Welt. Virtuos oder ganz schlicht, mit erfrischender Spielfreude und berührender Hingabe lassen die Musiker ihre Instrumente erklingen und entführen in eine Klangwelt voller Gefühl, Leidenschaft und Melancholie.

 

4. Sepember 2022: Killin‘ Jivers

Dreckig, frech und voller Aufruhr, – das war die Jazzkultur der 30er Jahre und das kann Sie heute auch noch sein, wie die Killin’ Jivers mit ihrer neuen Platte “The dream of day and night” beweisen. Dieser Jazz ist nicht nur zum Zuhören sondern insbesondere zum Mittanzen und -lachen. Mit Vorbildern wie “Slim and Slam” aus der Jazz Komödie und “The cats and the fiddle” aus dem vokalen Straßenjazz holen “The Killin’ Jivers” den Jazz wieder zurück auf die Showbühne und nehmen sich dabei nicht zu ernst.